header
Fußball 26.11.2014 von Alex Schmidt

Ü 32 Senioren: Hinrunde unter Flutlicht beendet

Nachdem am vorigen Freitag ein 5:0-Sieg in Meyenburg eingefahren wurde, ging es am Mittwoch gegen Hambergen.

Das Spiel begann unter schlechten Voraussetzungen: Bitterkalt, nur ca. 80 Zuschauer und kein Schiri vor Ort. Manche Probleme erledigen sich schnell: Jannes Werk sprang spontan als Schiri ein, der Shuttlebus aus Hannover kam verspätet an und M. aus A quittierte die Kälte mit einem trockenen: "Ich hab schon Tabletten genommen!"

Zange konnte fast aus dem Vollen schöpfen und stellte eine schlagkräftige Truppe zusammen. Lothar Matthäus unkte vorher schon: "Wer soll das weiße Ballett denn aufhalten? Aber es wird nicht leicht!"

Und der Experte sollte Recht behalten, die Teams waren in der ersten Halbzeit gleichauf mit leichten Vorteilen für den Gast. In der 5. Minute kam ein Gegenspieler aus 8 Metern frei zum Kopfball. Aber die Tabletten wirkten Michi K. hielt katzenartig. Nach einem Knaller von Rudi staubte Daniel zum 1:0 ab. Damit ging es in die Halbzeit.

Direkt nach der Pause glich Hambergen aus und es drohte sehr knapp zu werden. Doch schon kurze Zeit später setzte sich Karsten Frerks (O-Ton Klinsmann: Der wo sich immer durchwühlt) vor dem 16er durch und schoß flach zum 2:1 ein. Und damit nichts mehr anbrennt drehte Daniel nochmal auf: Erst lieferte er die Vorlage zu Sebo Huhns 3:1-Knaller (...und DER kann sich freuen!) und netzte selbst zum 4:1 (66.).

Am Ende waren wir etwas griffiger und in den entscheidenden Szenen wacher und haben damit verdient gewonnen und Winterpause!

Als Fazit bleibt, dass die Ü32 in der Hinrunde 30 Punkte aus 14 Spielen geholt hat. Manager Zange hat den Laden im Griff ..... meistens!