header
Fußball 26.03.2015 von Niklas Waldow

2. Herren: Auf Augenhöhe mit FC Hansa Schwanewede​ II

logo

Vergangenen Sonntag war unsere zweite Herren beim Tabellenführer im Heidestadion Schwanewede zu Gast.

Von der ersten Minute an konnten die mitgereisten Zuschauer ein intensiv geführtes Spiel sehen, wodurch es auf beiden Seiten mehrfach die Möglichkeit gab den Führungstreffer zu erzielen.

In der 33. Minute war es soweit, nach einem Eckball konnte die TSG-Abwehr nur noch zugucken wie der Ball per Kopf in das Tor von Schlussmann Björn Gerdes gelenkt wurde. In der 37. Minute gab es gleich die passende Antwort unserer TSG, Jörg Ellerbrock erkämpfte sich Mittelfeld den Ball und spielte ihn zu seinem Nebenmann Marcel Grimsehl, der sich durch die komplette Hansa-Defensive kämpfte und zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichte.

Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff wurde das Spiel nach und nach immer körperbetonter. Die Elf unserer Zweiten legte das Hauptaugenmerk nun auf eine konzentrierte Abwehrarbeit, welche durch Konteraktionen ergänzt wurde.

Bis zur 79. Minute ging dieser Plan auf. Das Abwehrbollwerk musste sich dem imensen Druck beugen. Ein besonderen Dank an dieser Stelle an Björn Gerdes der als Aushilfstorwart zu unserer Zweiten gestoßen war und durch mehrfache Paraden das Ergebnis lange halten konnte.

In der 81. Minute mussten wir durch eine rote Karte an Tobias Thomczik einen weiteren Rückschlag verkraften. In 80 Minuten zuvor hatte sich Tobias mehrfach bei Björn abgeguckt wie man herrausragend parierte, nun war seine Sternstunde gekommen, als letzter Mann klärte er auf der Linie per Hand den Ball, für den schon geschlagenen TSG-Schlussmann. Den nachfolgenen Elfmeter konnte überragend von unserem Keeper vorbeigeguckt werden.

In den letzten Spielminuten wurde jetzt alles nach vorne geworfen um noch den Ausgleich zu erzielen, jedoch rannten wir in gut ausgespielte Konter der Heimmannschaft, sodass es nach 90 Minuten mit dem Endergebnis von 3:1 wieder auf den Heimweg nach Wörpedorf ging.

Nun heißt es am Sonntag 3 Punkte gegen TV "Gut-Heil" Axstedt 1910 e.V.​ vor heimischer Kulisse zu holen.