header
Fußball 27.09.2015 von Timon Schnakenberg

1. Herren: 3:3 verloren

logo

"Wenn du vorne die Dinger nicht machst kriegst du sie hinten rein", ist an dieser Stelle ein passendes Zitat um unser Spiel zusammenzufassen. Die 1. Herren "verliert" das Auswärtsspiel beim FC Hambergen II mit 3:3.

Nach überstandener Verletzungspause gab unser 6er heute sein Startelfdebüt, weiterhin durften wir den "topfiten" Malanda wieder auf dem Grün begrüßen, dafür fehlten jedoch wieder einige Stammkräfte, sodass wir im Vergleich zum Ihlpohl-Spiel auf vier Positionen verändert auftraten.
Dies gelang uns auch grandios. Ohne Ballkontakt der Gastgeber netzten wir unmittelbar nach Anpfiff zum ersten Mal. Nachdem der Ball ein paar mal in den eigenen Reihen bewegt wurde, schickte Jannes Malanda "Burn" auf die Reise, dieser wiederum schlug eine Flanke auf unseren Sturmtank Nandi, welcher Feudelmeyer in Szene setzte. Dieser ist am zweiten Pfosten und macht es in gewohnt sicherer Stürmermanier. Danach verloren wir zu viele zweite Bälle und mussten kurz nach der Führung durch einen nur halbherzig geklärten Eckstoß den Ausgleich hinnehmen (1:1).
Anschließend waren wir besser im Spiel und bekamen in der zerfahrenen Partie immer mehr Zugriff. Einer unserer Angriffsversuche endete abrupt nach einem Foul an der Strafraumgrenze von Hambergen. Nachdem "Wede" in Osterholz schon seine Freistoßqualiäten unter Beweis gestellt hat und Coach Marco nachhaltig überzeugte schlug er erneut zu. So verwandelte er mit einem schönen Schlänzer ins lange Eck zum 1:2. Danach kam mehr von uns. So erzielten wir folgerichtig nach einem an Burn begangenen Vergehen im Sechzehner die 1:3 Führung. Erneut verwandelte unsere 9 auf der 10 sicher den fälligen Strafstoß. So hätte es auch in die Halbzeit gehen können, doch leider haben wir den FC auf eigenem Rasen zum Toreschießen eingeladen. Nach einem guten Seitenwechsel verliert Malanda den Ball kläglich. Der Balleroberer wird nicht "taktisch" gefoult und sorgt für den Halbzeitstand von 2:3.
Nach der Pause kam es dann ganz Dicke für uns. Direkt nach dem Wiederanpfiff fliegt unser Debütant runter als er den einschussbereiten Stürmer an der eigenen Strafraumkante foult. Doch unsere Jungs mussten nicht lange gegen eine Überzahl anspielen, denn nur 10 Minuten später flog auch beim Gastgeber ein Spieler nach klarem Foul vom Feld. Daraufhin lieferten sich beide Teams ein reines Mittelfeldgeplänkel mit vielen Diskussionen und auf beiden Seiten wenig zwingenden Aktionen. Bis unser Captain auf große Reise geht und nach einem Lauf aus der eigenen Hälfte den eigenen Abschluss sucht anstatt einen der beiden einschussbereiten Mitspieler Feudel und Schersellinho einzusetzen. Schersell hatte heute eine undankbare Aufgabe im Mittelfeld mit vielen Wegen und Zweikämpfen und erledigte sie souverän. Unglücklicherweise kam es kurz darauf zum bitteren Ausgleich. Nach einem Freistoß vom FC klärt Michi per Faust nach außen, Hambergen bekam erneut das Spielgerät und flankte zum komplett freistehenden Spieler am zweiten Pfosten, dieser hatte wenig Mühe zu treffen. Obwohl auf beiden Seiten anschließend noch Chancen auf den Sieg waren blieb es beim 3:3 Unentschieden.

Weiter geht es für die Mannschaft nächstes Wochenende auf eigenem Rasen gegen den uns ebenfalls gut bekannten Mitaufsteiger Pennigbüttel II.