header
Fußball 03.09.2016 von Alex Schmidt

Ü 32 Senioren: .. im Tal der Tränen!

logo

4 Tore in zwei Spielen können für Punkte reichen… müssen aber nicht!

Es war eine Woche zum Abhaken für die SGG. Am Dienstag traten wir beim FC Hambergen im Pokal an. Bei der Live-Übertragung gab es rechtliche Probleme, Sky wollte die Pokalserie der SGG exklusiv zeigen. Die ARD verwies auf die deutsche TV-Schutzliste und die zwingende Verfügbarkeit bei sportlichen Großereignissen -  das Interesse ist nun mal ungleich höher als beim FC Bayern. Also wurde die Partie von beiden Sendern übertragen und die SGG erledigte den Streit mit einer Niederlage.

 

FC Hambergen - SGG 5:3 (Pokal)

Zur Halbzeit führte der Gastgeber aus Hambergen mit 2:0. Die SGG glich innerhalb von 5 Minuten nach der Halbzeit durch Adi und Harti aus, um kurz darauf wieder mit 2 Toren hinten zu liegen. Das 5:2 in der 62. war die Entscheidung. Rudi Wiegmann, im Zweitberuf Kosmetiker, hübschte das Ergebnis per Elfmeter auf 5:3 auf. Zange schloss mit dem Fazit: „Man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen….“ und meldete sich direkt danach für Freitags ab, er müsse zur Hochzeit.

 

SGG - TSV Neu St. Jürgen 1:3

Flutlicht im Wörpedorfer Zentralstadion und ein starker Gegner, es sollte ein spannender Abend werden. Zange wurde vom roten Norman für ca. 70 Minuten vertreten.

Die SGG hatte zwei Chancen zur Führung, einmal parierte der Torwart glänzend, danach wurde auf der Linie geklärt. Inder 30. Minute fiel die Führung für die Gäste, ein Schock von dem wir uns so schnell nicht erholten. Eine feine Aktion von Daniel führte leider nicht zum Ausgleich, der Keeper hielt den Schuss aus 7 Metern Entfernung erstklassig. Kurz danach jedoch Verwirrung bei den Gästen, eine scharf und flach getretene Ecke von Adi fand am kurzen Pfosten den Weg ins Tor – 1:1 (45.).

In Gegenzug fiel dann direkt das 1:2 und uns verließ etwas der Mut, der Einsatz stimmte, aber große Chancen wurden nicht mehr herausgespielt und Neu St. Jürgen machte den Sack zu 1:3 (60.).

 

Und wie es so ist, wenn es nicht läuft kommen die alten Geister wieder auf: Bei SKY bot sich Matthias Sammer direkt bei Norman an: „Ich habe viel Freizeit, die SGG steckt in der Krise, gebt mir ein Auto und ich pendle zum Training und zum Spiel!“ Mal sehen was Zange sagt, wenn er wieder auf unserer Hochzeit tanzt…