header
Fußball 05.09.2016 von Jannes Werk

1. Herren: Beim zweiten Spiel innerhalb von vier Tagen gegen Blau-Weiß Bornreihe bleibt die TSG harmlos und verliert 1:3 (0:0)

Am Donnerstag noch konnten wir mit einem guten Auftritt einen Sieg

erringen. Bei der Revanche jedoch ließen wir einiges vermissen. Schon von
Beginn an wirkte unser Spiel unsortiert und träge. Dass Bornreihe (II)
gerne mit langen Bällen operiert war uns von vornherein klar, doch diese
verteidigten wir zunächst recht souverän. Selbst blieben wir im ersten
Spielabschnitt jedoch auch ohne große Chancen.

In der zweiten Halbzeit stand es binnen weniger Minuten denn
unglücklicherweise 0:2. Der Gast hatte Michi zwei Mal durch Konter
bezwingen können. Danach kam ein Doppelwechsel. Atze und die wahre Nummer 8
durften den Platz betreten. Diese sorgten auch für etwas Belebung in der
Offensive und konnten kurz nach der Einwechslung kurzzeitig jubeln. Nach
schöner Kombination stand Feudel vor dem Torwart und schoss diesen an. Den
Nachschuss versenkte Malanda mit dem linken Schlappen ins Netz. Kurz darauf
jedoch die Antwort der Gäste, die auf 1:3 erhöhten und damit das
kurzzeitige Glücksgefühl beendeten. Bornreihe hätte bei etwas besser
gespielten Kontern auch deutlich höher gewinnen können, da wir viel zu weit
aufgerückt waren und unser Tor nicht mehr wirklich verteidigten. Somit ist
diese Niederlage vollkommen verdient.

Leider musste unser Youngster Barni verletzungsbedingt ausgewechselt werden
und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Wir hoffen, dass es sich
als weniger dramatisch darstellt und du bald wieder fit bist. Die Erste
sendet ihre Genesungswünsche.

Am kommenden Wochenende geht es ins erste Derby der Saison nach Dannenberg.
Wir sind alle top motiviert und hoffen das schwache Ergebnis vom Wochenende
schnell aus den Köpfen zu bekommen.

Vor dem Spiel gab es das obligatorische Mannschaftsfoto. Oben (von links):
Thorsten Laumert (BTR), Kevin  Giesecke , Christian Roschen, Daniel Kruse,
Daniel Wedemeyer, Adrian Linnenbaum,
Mitte (von links): Jan Werner, Timon Schnakenberg, Yannik Worthmann, Bjarne
Schnakenberg, Tobias Meier, Jannes Werk, Bernhard Linnenbaum, Marco Miesner
(Trainer)
Unten (von links): Lassad Chaari, Christoph Brinkmann, Carsten Bellmann,
Michael Kropp, Sven Kölpin, Jendrik Blanke

Es fehlen: Erik Marks, Fabian Wacker, Günter Schnakenberg (Co), Jan
Schersell, Julian Wacker, Michael Kück (TWT), Justin Miesner