header
Fußball 06.09.2016 von Niklas Waldow

2. Herren: Bitte viel viel mehr davon, aber ohne Regen!!!

Im ersten Auswärtsspiel der Saison ging es für uns zum SV Hüttenbusch. Der SV Hüttenbusch hatte bereits vor der Saison seine erste Herrenmannschaft aus der Kreisliga zurückgezogen. Ein Großteil der Spieler verstärkte darauf die eigene zweite Herrenmannschaft.
Diese personellen Veränderungen versprachen ein sehr hohes Spielniveau des SV Hüttenbusch und deshalb gingen diese auch als Favorit in die Partie.

Vor Anpfiff wurden wir Augenzeuge eines seltenen Phänomens in der Fußballwelt – Die sagenumwobene Passkontrolle. An der Stelle Lars denk bitte an dein neues Passbild.
Auf eine Kiste von Susi Hastedt dürfen wir uns auch freuen. Er feierte zwei Tage vorher seinen 21. Geburtstag und wurde selbst von Schiedsrichter beglückwünscht. Nach dem gemeinsamen Einlaufen ging dann endlich los.

Bereits in der siebten Minute gelang uns die schnelle Führung durch Dennis ,,Tüte‘‘ Tietjen. Sichtlich schockiert versuchte der Gegner den Ausgleich zu machen. Allerdings funktionierte unsere Dreierkette mit Lars Bohling, Kurt Truschinski und Sören Windt wie eine Mauer und ließ nichts anbrennen. Sollte doch mal ein Schuss aufs Tor gekommen sein rettete unser Torwart in letzter Sekunde.
Auch wir erarbeiteten uns einige Chancen. So zum Beispiel ein gut gespielter Doppelpass zwischen Sören ,,Susi‘‘ Hastedt und Matze Murken. Der Abschluss wurde von Susi allerdings nicht perfekt aufs Tor gebracht wurde und somit nur zu einer Ecke führte. Mit der Führung von 1:0 ging es dann in die Pause.

Ohne Wechsel starteten wir in die zweite Halbzeit. Wir verhinderten weiterhin den Ausgleich der gegnerischen Mannschaft souverän. Aber warteten noch auf den Ausbau unserer Führung. Nachdem dann Gino Naurath und Mario Thiericke für Divad Schaffeld und Susi Hastedt eingewechselt wurden dauerte es nicht lange und unser neuer Starstürmer Dennis ,,Tüte‘‘ Tietjen schlug, nach einer traumhaften Flanke von Tobi Thomczik, erneut zu.
Dananch ging es ganz schnell. Der eingewechselte Mario Thiericke schlug in der 78. und 80. Minute erneut zu und erhöhte auf 4:0.

Ähm, Mario mit so einer Chancenverwertung wirst du definitiv unser Toptorjäger aber wir warten lieber nochmal ab.

Als hätte unser Trainer Charles es gewusst (Liegt wahrscheinlich an seiner langjährigen Erfahrung als Topstürmer) prophezeite er eine Anschlusstreffer in der 81. Minute. Hätte er bloß nichts gesagt. Und an dieser Stelle einen Gruß an unseren Torwart Norman: Irgendwann wird es schon was mit deinem zu Null-Spiel. Ärgere dich nicht zu sehr.

In der 83. Minute durfte unser Doppeltorschütze sich endlich ausruhen und wurde durch Cola-Korn abgelöst.
Unser Allrounder Malte Kück legte dann nochmal Einen drauf und erhöhte auf den Endstand von 5:1. Da es für ihn nur noch hätte schlechter werden können wurde er auch gleich für Manuel Osmers ausgewechselt.

Pünktlich wurde die Partie abgepfiffen und wir durften nach langer Zeit mal wieder unser Hier-regiert-die-TSG Schreie ertönen lassen. Besonders hervorzuheben ist unser Außenspieler Tobias Thomczik der vier der fünf Tore vorbereitet hat und eine hervorragende Leistung gezeigt hat. Aber vor allem die gesamte Mannschaftsleistung war so gut wie lange nicht mehr und genau daran müssen wir nun anknüpfen.

Nächsten Sonntag erwarten wir dann um 13:00 Uhr den 1. FC Neuenkirchen von 1980 e.V..