header
Fußball 20.09.2016 von Niklas Waldow

2. Herren: DERBYSIEG!!!! Nummer zwei!

Ganz Grasberg bebte und erzitterte, denn es war wieder soweit: TSG Wörpedorf II gegen TSV Dannenberg II oder unser Schumi ist wieder von der Bierzeltgarnitur gefallen, aber egal. Unser Ziel war klar. Der zweite Derbysieg in Folge und der damit verbundene Anschluss an die Tabellenspitze. Beide Mannschaften waren ,wie in jedem Derby, sehr gut besetzt und holten sogar ihre sonst nicht so oft anwesenden Spieler aus den dunkelsten Ecken. Die nahezu übersprudelnde Motivation versprach eine spannende Partie.

Einige Tage zuvor erreichten uns über Facebook sehr nette ,,Weihnachtsgrüße‘‘ von den Dannenbergern um uns ihre Vorfreude auf das Derby zu zeigen. Die Udo Lindenberg Imitation war übrigens sehr beeindruckend. Respekt. Unter dem Motto #eatwörpedorf gab es also eine Kampfansage der Dannenberger, die natürlich nicht erneut ein Derby verlieren wollten.

Das Spiel begann etwas schleppend und hatte noch nicht viel mit dem klassischem Derby zu tun. Erst nach einer viertel Stunde wurde das Spiel erst etwas attraktiver. Allerdings waren es die Dannenberger die sich eine Chance nach der anderen erarbeiteten und ordentlich am Drücker waren die Führung zu erzielen. Nur mit Glück blieb es beim 0:0 zur Halbzeit. Kurz vor der Halbzeit verletze sich unser Torwart Martin Schlüter unglücklich am Bein und musste nach der Halbzeit vom Seitenrand zugucken. Ersetzt wurde er durch Norman Riehm.

In der zweiten Halbzeit bekam das Spiel immer mehr den typischen Derbycharakter. Dem Schiedsrichter gelang es trotzdem das Spiel unter Kontrolle zu halten auch wenn er zu der ein oder anderen gelben Karte (12 an der Zahl) greifen musste. Vom Platz verwiesen wurde allerdings keiner, obwohl dies lauthals gefordert wurde.

Dannenberg war immer wieder kurz davor die Führung zu erzielen. Unserer Abwehr gelang es sehr gut die Dannenberger Offensive davon abzuhalten. Unser ,,Fußballgott‘‘ Norman Riehm glänzte in diesem Spiel mit ausgezeichneten Paraden. Er selber weiß nicht wo diese Reflexe herkamen.

Trotz der Dominanz der Dannenberger gelang uns der ein oder andere Gegenangriff und dann war es in der 64. Minute soweit und Tobi Thomczik nahm all seinen Mut zusammen und knallte das Leder direkt aus der Luft in das gegnerische Tor. In den Spielen davor glänzte er nur als Vorbereiter und durfte im Derby nun endlich selber treffen. In seinem Freudenausbruch hat er wohl vergessen das man sich das Trikot nicht ausziehen darf oder es war ihm völlig egal. Eins ist aber klar - Danke im Voraus für die beiden Kisten.
Sichtlich verärgert über die unerwartete Führung warfen die Dannenberger alles nach vorne um den Ausgleich zu erzielen.

Im Anschluss an den Treffer verließ der gelb-rot gefährdete Spieler Florian Nawroth das Feld und wurde durch den heute gut gelaunten Mathias Murken ersetzt.
Das Spiel wurde jetzt deutlich körperbetonter und spannender.
Statt die Führung auszubauen wurden wir durch den Druck der Dannenberger dazu gezwungen uns hinten rein zustellen und den Ausgleich zu verhindern. Nur durch Glück und dank unseres Torwarts Norman gelang den Dannenbergern nicht der Ausgleich.
In der 75. Minute wechselten wir erneut und Daniel Junge kam für Gino Naurath. Unser Goldjunge holte sich auch direkt die gelbe Karte ab.
Kurz vor Abpfiff wechselten wir noch einmal und Cola-Korn kam auch nochmal zum Einsatz. Wahrscheinlich war der noch im Modus vom vorherigen Abend. Dann war es endlich geschafft und der Schiedsrichter beendete das Spiel. Auf der einen Seite die pure Freude über den Derbysieg und auf der anderen Seite Trauer und zugleich Wut über das Spiel.

Am Ende ist zu sagen, dass manchmal nicht die bessere Mannschaft als Sieger vom Platz geht. Aber das ist Fußball und wir freuen uns über den zweiten Derbysieg in Folge. Wir wünschen unseren Freunden aus Dannenberg viel Erfolg für die restliche Saison und wir sehen uns im nächsten Jahr bei uns links vom Lidl-Parkplatz wieder.

Nächsten Sonntag erwarten wir um 13 Uhr den ASV Ihlpohl II in Wörpedorf.

#derbysieger
#eatwörpedorf?
#ihrmüsstwohldochzumPizzaBlitz
#wirsinderstmalsatt