header
Fußball 12.10.2016 von Niklas Waldow

2. Herren: Bis zum Schluss gekämpft und doch reicht es nur für einen Punkt

logo

Vergangenen Sonntag sollte es endlich passieren: Der erste Heimsieg. Bisher reichte es nur für zwei Remis und eine Niederlage. So versuchten wir gegen den SV Buschhausen erneut unser Glück.

Es fällt schwer für dieses Spiel die passenden Worte zu finden. Wir kamen eigentlich ganz gut ins Spiel, jedoch wendete sich das Blatt schnell und der Gegner machte das Spiel. Wir ließen im Mittelfeld viel zu viel zu und machten zu viele Fehler. In der 22. Minute hieß es dann, wie zu erwarten, 0:1 für Buschhausen II. Obwohl wir langsam aufwachten und wieder ins Spiel kamen erhöhte der Gegner in der 44. Minute auf 0:2. Aber wir fanden direkt die passende Antwort und Mario Thiericke verkürzte auf 1:2. So gingen wir in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit verließ der Holländer Pascal Schieven für Marcel Fischer das Feld. In der 53. Minute war es leider der Gegner der auf 1:3 erhöhte, obwohl wir nun deutlich besser wurden. Wir erarbeiteten uns einige Chancen. In der 65. Minute gelang es Niklas Waldow den Ball per Direktabnahme irgendwie im Tor unterzubringen und erzielte so den Anschlusstreffer zum 2:3.

Leider musste Marcel Fischer in der 70. Minute das Feld verletzungsbedingt wieder verlassen. Gute Besserung und werde schnell wieder fit. Für ihn kam der in Flammen stehende Mathias Murken, der heute außerordentlich motiviert war und wirklich gute Laune zu haben schien. 8 Minuten später wechselten wir zum letzten Mal und warfen alles nach vorne. Der Torschütze zum 2:3 Niklas Waldow verließ den Platz und wurde durch Sören ,,Susi‘‘ Hastedt ersetzt.

Nur eine Minute später gelang uns wirklich der verdiente Ausgleich zum 3:3 durch Malte Kück. Nun hieß es Druck machen und doch noch drei Punkte holen. Allerdings kam es anders und der Gegner erzielte die Führung, zu der es leider aufgrund einer Abseitsposition nicht hätte kommen dürfen. Aber wir machten weiter und kämpften. Als wäre das Glück heute auf unserer Seite gewesen pfiff der Schiedsrichter und zeigte überraschender Weise auf den Elfmeterpunkt. Trotz unzähligen Beschwerden und Diskussionen blieb es bei der Entscheidung und wie zu erwarten verwandelte Kalle Kurt den Elfmeter sicher zum 4:4. Dann war Schluss und wir konnten uns über den erkämpften Punkt freuen.

Übrigens ein großes Dankeschön an den SV Buschhausen II der für einen guten Umsatz am vergangenen Fußballsonntag sorgte. Ein paar tröstende Worte richten wir an unsere Damenmannschaft die vor unserem Spiel leider eine 3:5 Niederlage hinnehmen mussten. Kopf hoch Mädels. Unsere 1. Herren fuhr dafür ebenfalls gegen den SV Buschhausen I einen Dreier ein. Glückwunsch an dieser Stelle.

Nächsten Sonntag gastieren wir um 13:00 Uhr bei den Sportfreunden aus Heilshorn. Heyha TSG!!!