header
Fußball 05.05.2013 von Alex Schmidt

Ü 32 Senioren: 1:1 - Düsseldorfer Riegel klemmt leicht!

logo

Es gibt Tage, da möchte man, dass die Zeit etwas schneller läuft. einen solchen Tag haben wir am Freitag erwischt. Zu Gast war der VSK aus Osterholz, immerhin Tabellenführer, mit einer jungen Truppe - O-Ton: "Ist da eigentlich einer älter als 33?"

Die Vorzeichen waren klar, wir mussten dagegen halten, Taktikfuchs Zange gab als Marschroute den Düsseldorfer Riegel vor: Hinten gut stehen, aggressiv gegen Ball und Gegner pressen, vorne helfen der liebe Gott und die falschen Neuner. Gesagt, getan, der Gegner merkte schnell, dass es vor der stetig wachsenden Kulisse von bis zu 50 Zuschauern - Gerüchten zufolge gab es einen Anreisestau im Nordwesten Grasbergs, eine echte Herausforderung für die örtlichen Ordnungshüter - ein ganz schwerer Gang wird.

Wir gewannen Zweikampf um Zweikampf, Torwart Norman und die Meyerdierks-Brüder Ingo und Tom machten hinten gemeinsam mit "Adda" dicht. Das Mittelfeld mit Holger, Kurt, Christian und dem nimmermüden Ronny (Vielen Dank für die Hilfe!) hielt dagegen und setzte immer wieder Nadelstiche über die Außen. Vorne zogen Lasaad und die falschen Neuner Charly und Alex ihre Kreise.

In der 15. war es soweit, die Ecke von Alex kam zu Lasaad, der aus 12 Metern ins Eck köpfte. Der Vorsprung war also da, was nun: Ausbauen oder halten? Machen wir es kurz, es klappte beides nicht. Der VSK glich zwei Minuten vor dem Ende durch ein richtiges "Sch...-Ding" (Zitat A.J. aus B.) aus. Wie dem auch sei, 50 Minuten war es unser Spiel, auch danach wurden wir nicht hektisch und haben leider unnötig zwei Punkte liegen gelassen.

Fazit: Der Düsseldorfer Riegel (10 Punkte aus 4 Spielen) ist immer noch das Mittel der Wahl und wird uns noch einige Punkte bringen - ein Antrag auf Verkürzung der Spielzeit auf zweimal 33,5 Minuten wird in den kommenden Tagen bei der FIFA eingereicht.