header
Tischtennis 26.09.2013 von Michael Engelken

1. Herren: Zweites Spiel - Zweiter Sieg

logo Am Mittwoch, 25.09. durfte die 1. Herren zu ihrem ersten Auswärtsspiel in Platjenwerbe gegen die Spielgemeinschaft Stendorf antreten. Hiobsbotschaft vorweg; Ibrahim hatte sich am Wochenende die Rippen geprellt, so dass er die Reise nicht mit antreten konnte. Als Ersatzmann konnten wir Matthias Jesske aus der 3. Mannschaft begrüßen. Manchmal braucht man auch etwas Glück. In Platjenwerbe angekommen, erfuhren wir, dass auch deren Nr. 1 an diesem Tag fehlte. Damit waren die Karten wieder ganz offen! Wie schon in unserem ersten Punktspiel „kränkelten“ wir wieder ein wenig im Doppel. Nur Werner und Mathias konnten ihr Doppel in 4 Sätzen gewinnen, leider gingen die anderen beiden Doppel jeweils in 5 Sätzen verloren. Im ersten Einzel durfte dann Michael gegen Hohmann antreten und konnte in 4 Sätzen gewinnen. Im Anschluss musste sich Werner leider in 5 Sätzen Michaelis geschlagen geben und auch das Spiel von Frank gegen van Kempen ging in 4 Sätzen verloren. Nachdem Volker bereits mit 0:2 Sätzen gegen Schnackenberg zurück lag, sah alles nach einer weiteren Niederlage aus. Mit einem Kraftakt konnte Volker dann jedoch das Spiel noch gewinnen. Unser Ersatzmann Matthias musste sich Grotheer dann leider nach hartem Kampf mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben. Im letzten Spiel der ersten Einzelrunde durfte dann Mathias in 4 Sätzen gegen Müller-Reich triumphieren. Zwischenstand nach Doppel und erstem Einzelrunde: 5:4 für unseren Gegner. Werner konnte dann sicher in 3 Sätzen gegen Hohmann gewinnen und Michael in 5 Sätzen gegen Michaelis. Ebenfalls sicher in 3 Sätzen konnte Volker gegen van Kempen gewinnen und Frank in 5 Sätzen gegen Schnackenberg. Nachdem Mathias dann ebenfalls in 5 Sätzen gegen Grotheer gewinnen konnte, hatten wir das Spiel mit 9:5 und wieder einmal einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewonnen. Leider war es zu diesem Zeitpunkt bereits ca. 23:30 Uhr, so dass wir dann auch nach dem Duschen nirgends mehr einkehren konnten. Dank der gastfreundlichen Stendorfer/Platjenwerber, saßen wir wenigstens nicht gänzlich auf dem Trockenen und konnten in netter Atmosphäre noch ein Bierchen mit den Jungs trinken. Die Bilanz: 2 Spiele, 2 Siege, besser hätte unser Start wohl nicht sein können.