TSG W├Ârpedorf-Grasberg-Eickedorf e.V. - Newsartikel drucken


Autor: Alex Schmidt
Datum: 18.10.2014


"Hinni" rockt die Sode

Was für ein Start ... die neuformierte Abwehr um Libero Franz "Zange" Beckenbauer bittet zum Tanz und der Gastgeber Nordsode nimmt dankbar an - 1:0 (1.).

Aber wir konnten nach kollektiv verschlafener Anfangsphase dem lieben Gott und Michi Kück danken, dass es nicht höher ausfiel.
Die letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit gehörten allerdings uns. Abseitstreffer von Sebo Huhn und nicht gegebener Strafstoß.... der Ausgleich war fällig und der Gegner wackelte.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag: Hinni flankte maßgenau, Daniel köpfte ein (36.). Das war unser Wecker, der Kampf stimmte und wir zeigten wer der Herr auf des Gegners Platz war. Die ganze Truppe hat gerockt, aber die Leistung von Hennig Murken und Tom Meyerdierks ist heraus zu stellen. Die SG rollte und wollte den Sieg! Die einzelnen Angriffe des Gegners wurden teils souverän und auch mal mit Glück vereitelt.
In der 57. Minute "wurde Fußball-Geschichte geschrieben" (O-Ton Matthias Sammer bei Sky): Hinni Köster hämmerte den Ball vom 16er-Eck mit der seit über 2000 Jahren abhanden gekommenen  Urgewalt "in den Knick" - 2:1 für die SGG! 
Der Platz in Nordsode entspricht durch die Dehnung des Tores beim Pfostentreffer nicht mehr den FIFA-Regularien, aber wir entschieden mit knapper Mehrheit von einem Einspruch abzusehen.
Der Gastgeber rannte nun wild an, vergab aber auch einige Chancen.
Nun schlug die Stunde der Familie Huhn. Joachim wurde im zarten Alter von knapp über 50 ;-) eingewechselt und stand mit seinem Neffen Sebastian "Sebo" gemeinsam auf dem Platz. Das nennt sich dann wohl "Legendenbildung".
Und der Neffe war es auch, der den Sack zumachte: Nach Traumpass von Daniel über gefühlte 160 Meter (So richtig Daniel?) vollendete Sebo den Konter zum 3:1! Das Spiel war gelaufen und wir brachten es über die Zeit!
 
Abschließend genossen wir noch  den Einstand von den Wedemeyers (Daniel und Torsten) und rockten unsere Bude! 
 
Am Samstag geht es um 1400 weiter gegen Hambergen. VIP-Tickets wie immer bei Hanschens Tanktreff vor den Toren Grasbergs.