TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf e.V. - Newsartikel drucken


Autor: Lars Bohling
Datum: 28.03.2017


Ein Derbyspieltag der Kuriositäten

Am gestrigen Sonntag hieß es mal wieder Derbytime und die grün-weißen Freunde vom anderem Ufer der Wörpe waren in der "Gasthof Thoss-Arena" zu Gast.

Schon während des Aufwärmprogramms gab es zwei -nennen wir es mal Überraschungen- zu erleben. Zum einem gab sich der Schiedsrichter die Ehre den Anpfiff zu verpassen, sodass für manch einen die Vorbereitung länger dauerte als das Spiel an sich. Zum anderen mussten wir kurzfristig auf Keeper Martin Schlüter verzichten der den Kampf gegen den Ball verlor und mit Kopfschmerzen das Feld räumen musste. Naja wofür hat man schon einen Ersatzkeeper an Bord? Nun stand mit der Rückennummer 1 Norman Riehm zwischen dem Gebälk.

Nachdem wir schon Angst hatten das Flutlicht anzumachen kam es doch zum langersehnten Anpfiff der Partie!

Juhuuuuuuu endlich wieder Derbyzeit!

Nach etwas antasten ging es dann in die Vollen! Nach kollektivem Tiefschlaf der gesamten Mannschaft, stand Sascha Thoms Mutterseelen allein vor dem auf dem falschen Fuß stehenden Schlussmann und musste nur noch einschieben.

Schwups 0:1 für TSV Dannenberg II !
Naja es gibt bessere Wege in so ein Spiel zu starten.

In Folge des Schocks durch das Gegentor konnten wir gar nicht so schnell gucken wie unsere Gäste wieder anmarschierten und innerhalb weniger Minuten noch zweimal trafen.

Wir wollen jetzt mal nicht erwähnen das wir mit zwei Gegentreffern noch gut bedient waren.

Endlich Halbzeit hätte man nun denken können:

Pustekuchen, die nächste Hiobsbotschaft für unsere Mannschaft. Keeper Norman musste nachdem er schon angeschlagen in die Partie gegangen war das Feld räumen. Niklas Waldow hieß nun der DRITTE Schlussmann an einem Tag.

Wenn man die zweite Spielhälfte kurz zusammen gefasst halten möchte, dann kann man sagen, dass das Team um Kapitän Pingel 110 % Ballbesitz hatte und von 15 Torschüssen es dann doch noch schaffte nicht nur Pfosten und Latte zu treffen, sondern auch noch auf 0:4 erhöhte.

Ende vom Lied: Ein verdienter Sieg der Gäste und wir freuen uns darauf im Rahmen der Sportwoche noch ein paar Maulwürfe von der Wiese zu pflügen!

Viel Glück und wir drücken euch in den letzten Spielen zum ersehnten Ziel Aufstieg die blau-weißen Daumen!

#Hinspielderbysieger
#nurdieTSG
#SchadeumdasDerby