TSG W├Ârpedorf-Grasberg-Eickedorf e.V. - Newsartikel drucken


Autor: Mathias Engelken
Datum: 06.04.2017


Turner mit Hattrick

Lina Boermann ragt beim Abschlusswettkampf der Gerätturnerinnen heraus - Grasberg gelingt der Hattrick
 http://www.weser-kurier.de/region/lokalsport/osterholzer-kreisblatt-wuemme-zeitung-lokalsport_artikel,-grasberg-gelingt-der-hattrick-_arid,1579481.html

„Unsere Turnerinnen haben somit ihr gestecktes Ziel erreicht, wenn auch noch mehr Punkte für uns drin gewesen wären“, stellte Marion Schnakenberg fest. Den Tageshöchstwert am Boden (16,55 Punkte) und am Stufenbarren (15,7) erturnte jeweils Wörpedorfs Lina Boermann. Sie brachte auch alle Wertungen ein. Mit insgesamt 62,30 Punkten war Boermann auch die erfolgreichste Aktive aller Teilnehmerinnen des Saisonfinales. Auch ihre 15,5 Zähler am Sprung sowie die 14,55 Punkte am Schwebebalken konnten sich sehen lassen. Emily Böschen kam immerhin mit drei Übungen in die Wertung.

Am Sprung (14,35), Schwebebalken (13,95) sowie am Boden (15,35) war auch jeweils nur ihre Teamkollegin Lina Boermann noch einen Tick besser. Am Stufenbarren/Reck präsentierten sich die Grasbergerinnen zudem hinter Lina Boermann sehr geschlossen. Vanessa Koszeck (14,05), Tabea von der Brüggen (14,50) sowie Elisa Bohnacker (14,10) lagen alle so ziemlich gleichauf. Sie turnten allesamt die Pflichtstufe (P) 6. Vanessa Koszeck trat zwar nicht am Boden an, steuerte aber an den anderen drei Geräten jeweils ihren Beitrag zum Triumph bei.

Meistertitel perfekt: von links Luca Anik Steffens, Emily Böschen, Louisa Brüggemann, Nina Krumbmüller, Lenja Böschen, Svea Krumbmüller, Tabea von der Brüggen, Elisa Bohnacker, Vanessa Koszeck und Lina Boermann von der TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf. (FR)

„In der Weserliga II waren mit unserer ersten Mannschaft Patzer am Boden und Balken zu beklagen. Aber ein zweiter Platz ist ja auch nicht schlecht“, bilanzierte Marion Schnakenberg. Die TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf musste nur OT Bremen um 1,5 Punkte den Vortritt lassen. Grasbergs Jolina Warnken steuerte hier zwei Wertungen zum Erreichen des zweiten Ranges bei. „Sie verzeichnete auch in der Liga den Tageshöchstwert am Balken mit 13,7 Punkten“, freute sich Marion Schnakenberg. Tabea Bohnacker glänzte zudem mit ihrem Tageshöchstwert von 14,55 am Sprung. Mit insgesamt 54,25 Zählern hatte Bohnacker auch das beste TSG-Resultat vorzuweisen.

Luna Osterhorn zeigte mit 14,60 Punkten die beste Vorstellung ihres Teams am Stufenbarren. „Sehr gefreut haben wir uns aber auch über den fünften Platz der zweiten Mannschaft“, betonte Schnakenberg. Celina Schmidt und Juliane Grunwald fanden mit allen vier Übungen Eingang in die Wertung. „Am Balken gab es in dieser Mannschaft nur einen Sturz. Das möchte ich lobend erwähnen“, erklärte Marion Schnakenberg. Zum Abschluss des Tages seien alle TSG-Turnerinnen gemeinsam mit den Eltern Essen gegangen. „Die Stimmung war auch super. Wir freuen uns nun auf das deutsche Turnfest in Berlin und auf die neue Saison“, teilte Schnakenberg mit.

Weserliga I TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf: Vanessa Koszeck 41,35 Punkte; Lina Boermann 62,30; Emily Böschen 56,65; Louisa Brüggemann 53,35; Tabea von der Brüggen 41,85; Elisa Bohnacker 26,80; Svea Krumbmüller 38,85; Lenja Böschen 23,45 TuSG Ritterhude: Nancy Meyerhoff 50,00; Yasmin Mejri 50,85; Nina Neunherz 44,65; Vivien Heiringhoff 51,50 Abschluss Weserliga I: 1. TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf 231,40 Punkte; 2. OT Bremen 227,70; 3. TV Bremen-Walle 226,95; 4. TV Schwanewede 219,60; 5. WG Lüssumer SV/SG Aumund-Vegesack 213,50; 6. TuSG Ritterhude 197,00 Weserliga II TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf: Jolina Warnken 27,85; Finja Heidmann 39,15; Dana Sikora 25,75; Luna Osterhorn 52,80; Antonia Bin 52,80; Emma Jagels 37,90; Tabea Bohnacker 54,25; Jennifer Schöttle 27,00 TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf II: Celina Meyn 34,25; Celina Schmidt 48,20; Isabel Schmalz 32,40; Henrike Reich 47,45; Lia Wizniewski 50,90; Juliane Grunwald 51,20; Greta Malohn 22,50 TuSG Ritterhude: Julia von Ostheim 50,55; Nina Müller 35,95; Emma Wenzig 50,85; Dorothea Kuhnert 44,75; Yaara Klose 43,60 Abschluss Weserliga II: 1. OT Bremen 218,5; 2. TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf 217,00; 3. TSV Grolland 202,80; 4. TS Woltmershausen 199,55; 5. TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf II 198,30; 6. TV Schwanewede 198,15; 7. TuSG Ritterhude 196,40; 8. WG Lüssumer SV/SG Aumund-Vegesack 189,40