header
19.05.2017 von Alex Schmidt

Es war ein langer Weg, aber seit gestern Abend sind Zanges wackere Kämpfer am Ziel: Niedersachsenpokal!

In einem von Einsatz und miteinander geprägten Spiel wurde der Gegner aus ST. Jürgen 5:1 weggefiedelt. Besonders beeindruckend ist diese Ergebnis, weil wir am vergangene Freitag beim selben Gegner 2:0 verloren. Wie letzte Woche waren wir wieder nur zu zwölft, Holger verletzte sich beim Aufwärmen.

Erster Paukenschlag nach drei Minuten, Adi flankt und der Verteidiger trifft für uns zur Führung. Der Ausgleich nach einem Patzer von Norman ("Alles Strategie, ich wollte die Spannung hochhalten") fiel im direkten Gegenzug.´Kurz vor der Pause traf Charlie zur Führung. Nach dem Spiel bei Sky gab er zu: "ich wollte das lange Eck treffen, aber das war einfach zu weit weg, wie dem auch sei - Halbzeit 2:1

In der zweiten Halbzeit ging der Stern von Kristoffer auf, kurz nach seinem 3:1 legte er mustergültig für Hauke auf (Hauke: "Ich stehe hier jede Woche 70 Minuten rum ähhh durch, irgendwann musste ich belohnt werden!"). Den Schlusspunkt setzte Kristoffer selbst, nach Traumpass von Vinni ("Das war so geplant.... glaube ich!"), setzte er sich gegen viele, viele Gegner durch und traf zum Endstand - 5:1.

Nachdem wir uns in der Vorrunde nur knapp für die Meisterrunde qualifiziert hatten, ist der dritte Platz das Ziel gewesen. Gerade in den letzten Spielen zeigte sich mal wieder, das ein breiter Kader, es sollen ca. 35 Helden zwischen 32 und 67 (Vielen Dank an Achim!) gewesen sein, unverzichtbar ist.

Wir sind sehr froh, dass wir mit der Qualifikation den Abwerbeversuchen der Klubs aus Dortmund, Leverkusen und halb England stand halten können, jedoch war Zange ("London oder Madrid, Hauptsache England!") in seiner Finca auf Malle noch nicht für ein Statement zu erreichen, wir hoffen, dass er weiter macht.

Der Autokorso wird nachgeholt, für die erste Runde Niedersachsenpokal in Göttingen nimmt Hauke ab sofort Anmeldungen an.

FORZA SGG!

Mehr zum Thema