header
17.10.2017 von Lars Bohling

So macht das Schreiben der Berichte doch noch mehr Spaß! Bereits am Samstag waren wir auswärts in Neu Sankt Jürgen dran. Mit einer starken Leistung siegten wir deutlich mit 1:5 (1:3) gegen den stärker eingeschätzten Aufsteiger.

Nun mal zum Spiel. Wir starteten sehr konzentriert und hellwach in die Partie. Das war auch gleich in den ersten Zweikämpfen zu sehen, die wir für uns entscheiden konnten. Mit gutem Spielaufbau ging es Richtung Gehäuse der Hausherren und so kam es auch zur ersten Standard Situation. Ecke von rechts, Jenni mit links und Erfahrungsmaschine Marc per Kopf ins kurze Eck – 0:1!

Die Heimmannschaft ließen wir weiterhin nicht ins Spiel kommen und drängten dieser unser Spiel auf. Nachdem Jenni kurz vor dem 16er kurz von den Beinen geholt wurde, schnappt sich unser Bräutigam Kevin H1 das Leder, zirkelt diesen Richtung zweiten Pfosten. Barni steht goldrichtig, legt den Ball aufgrund des spitzen Winkels quer und dann stochert der gegnerische Innenverteidiger den Ball selbst über die Linie.

Danach kontrollierten wir das Spielgeschehen und sicherten uns viel Ballbesitz. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff setzten wir noch einen drauf: Barni erobert rechts den Ball nach schlampigen Rückpass von Neu Sankt Jürgen, spielt diesen blitzschnell auf den völlig freistehenden Abteilungsleiter. Der hatte den Abend vorher noch das Toreschießen auf der Konsole geübt und schob daher problemlos unten ein – 0:3 DÜÜÜBALLAAAA!

Danach kassierten wir nach einem eher fragwürdigen Strafstoß, den Benny zunächst bärenstark hielt, das Gegentor. Den Abpraller konnte der nachlaufende Stürmer verwerten. Anschließend hatte Jenni durch einen Konter noch die riesen Möglichkeit, scheiterte am Keeper. Halbzeit!

Nach dem Seitenwechsel waren wir wieder am Drücker und einen Schritt schneller als der Gegner. So fiel auch das 1:4. Einwurf Kevin H1 auf Barni, der mutterseelen allein im 16er steht und aus spitzem Winkel volley das Ding in die Maschen haut. Starkes Ding, allerdings hättest du den 11er kurze Zeit später auch gut und gerne versenken können! Naja wenigstens wusste er eine Viertelstunde vor Schluss, dass er den Ball nochmal über die Linie bringen muss. Nach Balleroberung an der Mittellinie, Steilpass und dem Lauf in Richtung Tor erzielte unser Spielgestalter den Endstand von 1:5, der auch wegen der zwei Großchancen von der kleinen Linnenbaumschwester hätte höher ausfallen können. Allerdings ist auch zu erwähnen, dass Benny Mitte der zweiten Hälfte wieder einen Strafstoß hielt und zwar mit einem klasse Reflex! Da hat wohl einer die Fähigkeiten von Crazy Eyes geerbt!

Am Ende des Tages war es ein verdienter Sieg, den wir als Mannschaft besiegeln konnten. Darauf können wir uns natürlich nicht ausruhen und wollen weiter konzentriert und hart arbeiten. Vielen Dank an unsere Zwote, unserer 1. Damen und allen weiteren Zuschauern, die uns wieder einmal klasse Unterstützt haben!

P.S.: Marco, wir hoffen Dich öfter so am Spielfeldrand zu sehen!

#Topspielgewonnen
#Ischaaafreimaaak
#weitergehtsMänner
#kdmimentspannungsurlaub
#nurdietsg

Mehr zum Thema