header
11.11.2017 von Lars Bohling
logo

Nach der schwachen Leistung und der der damit verbundenen Niederlage letzte Woche Freitag, hatten wir am Donnerstag den SV Löhnhorst zum Flutlichtspiel zu Gast. Bei tiefem Boden konnten wir das Heimspiel mit 4:1 (1:2) zu unseren Gunsten gestalten.

Wir wussten, dass es ein Kampfspiel wird und diesen Kampf nahmen wir sofort an. Nach elf gespielten Minuten durften wir bereits jubeln: Überragender Pass von Kevin H1 in die Tiefe auf unseren Abteilungsleiter, der direkt quer spielt und Barni nur noch den Ball über die Linie drücken muss - 1:0!

Leider mussten wir fünf Minuten später einen Gegentreffer durch einen Foulelfmeter hinnehmen, bei dem unsere Katze Benny die Hand dran hatte. Schade!

Doch das ließ uns nicht von unserem Spiel abhalten, die Moral und der Einsatz der Mannschaft stimmte! Nach einigen vergebenen bzw. abgepfiffenen Torchancen starteten wir kurz vor der Halbzeit einen Hochgeschwindigkeitskonter. Nach gegnerischem Eckball schauen sich Jenni und McKruse in die Augen und entscheiden, dass McKruse den Turbo zündet und Jenni absichert. Barni spielt Höhe der Mittellinie einen genialen Pass in Kruses Lauf und dieser schiebt sowas von cool ein - der fängt langsam das Tore schießen an und belohnt sich für seine starke Leistung! 2:1 und Halvtieeed!

Nach dem Seitenwechsel standen beide Seiten sehr kompakt und wollten auf keinen Fall einen Gegentreffer kassieren. In der 68. Minute kamen wir dann wieder gefährlich vor das Tor: Die eingewechselte ältere Linnenbaumschwester Burn leitet einen Ball auf Jenni weiter, der am zweiten Pfosten Barni per butterweicher Flanke bedienen wollte. Doch der Chipball landet auch so im langen Eck (Kategorie Traumtor, aber mehr Glück als Verstand) - 1:3!

Von dem Gast ging nicht mehr viel Gefahr aus. So waren es wieder wir, die einen drauf setzten: Schnelle Kombination über die linke Seite, Fabi mit schönem Pass auf Burn, der am Keeper scheitert, doch Barni haut den Abpraller zum 4:1 Endstand rein!

Am Sonntag haben wir mit dem SV Aschwarden einen sehr starken Gegner vor der Brust. Wir müssen weiter hart arbeiten und können auf diesem Sieg aufbauen. Einen RIESEN DANK an die Zuschauer, die sich den Allerwertesten abfroren um uns zu unterstützen!

#McKruseMASCHINE!
#immerweiter
#nurdietsg

Mehr zum Thema