header
Verein 01.12.2020 von Mathias Engelken

Vereinsscheine

Es wurden bereits 552 gesammelt, macht weiter so...

Verein 31.10.2020 von Mathias Engelken

Zuwachs im TSG Vorstand

Jugendarbeit als Schwerpunkt

Bericht von Undine Mader vom Weser-Kurier/ Wümme-Zeitung vom 28.10.2020. Der Originalbericht kann über https://www.weser-kurier.de/region/wuemme-zeitung_artikel,-jugendarbeit-als-schwerpunkt-_arid,1941263.html aufgerufen werden
 
Der Sprungtisch ist das liebste Gerät von Turnerin Nina Krumbmüller. Im September wurde die 21-Jährige auf der Jahreshauptversammlung der TSG WGE zu einer weiteren Stellvertreterin des Vorsitzenden Mathias Engelken gewählt.
Der Sprungtisch ist das liebste Gerät von Turnerin Nina Krumbmüller. Im September wurde die 21-Jährige auf der Jahreshauptversammlung der TSG WGE zu einer weiteren Stellvertreterin des Vorsitzenden Mathias Engelken gewählt. (Foto: Tom Wesse vom Weser-Kurier)

Grasberg. Das rechte Bein gerade nach vorn gestreckt, nur die Fußspitze tippt auf den Hallenboden – so konzentriert sich die Turnerin Nina Krumbmüller gut eine Minute, bevor sie zum Bocksprung ansetzt. Dass sie seit September eine der stellvertretenden Vorsitzenden der Turn- und Sportgemeinschaft Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf (TSG WGE) ist, geschah um einiges spontaner. Sie brauchte keine 30 Sekunden, sich dafür zu entscheiden. Ihre Spartenleiterin Marion Schnakenberg habe sie zur Wahl vorgeschlagen, sie sagte ja und kurz darauf war sie schon einstimmig zur zweiten Stellvertreterin neben Oliver Müller gewählt. Damit wurde die 21-Jährige zum jüngsten Vorstandsmitglied des Vereins, was zugleich die Verjüngung des Vorstands fortsetzt, die mit der Nachfolge von Mathias Engelken auf Manfred Grotheer im vergangenen Jahr begonnen hat.

„Ich wurde ins kalte Wasser geworfen“, lacht Nina Krumbmüller über die spontane Wahl. Sie habe zugestimmt, „um mal zu gucken, was in der Vereinsarbeit generell drin steckt“ und wovon man als normales Mitglied, das zum Training gehe, nichts mitbekomme. Statt einfach zu meckern, stellt Krumbmüller lieber Fragen und weiß dann, wie Entscheidungen zustande kommen.

Als Knirps beim Mutter-Kind-Turnen begann Nina Krumbmüllers Vereinsleben bei der TSG WGE, nach einer Pause kehrte sie als Grundschülerin zurück und seit der 5. Klasse ist sie aktive Leistungsturnerin. Inzwischen macht sie eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement, im Verein wurde sie von der Spartenleiterin Turnen, Marion Schnakenberg, in die Trainingsorganisation eingebunden. Da konnte der logische Schritt nur sein, Krumbmüller in die Spartenleitung zu holen. Im März sei sie ebenfalls auf Marion Schnakenbergs Vorschlag zur stellvertretenden Spartenleiterin gewählt worden, erzählt die junge Frau denn auch.

Spartenübergreifend vernetzen

Krumbmüller ist nun für zwei Jahre in den TSG-WGE-Vorstand gewählt. Mit geholfen hat sie in dem aktuell rund 950 Mitglieder zählenden Verein schon länger. Ohne Amt hat sie sich bei der Organisation von Kinderfasching und Laternelaufen, als Betreuerin bei Sporttagen und Freizeiten eingebracht. Die Jugendarbeit sieht Krumbmüller als ihr künftiges Arbeitsfeld im Vorstand. Damit erfolgt das, was Engelken mit seinem Amtsantritt verknüpft hatte: Er wolle die Arbeit auf mehr Schultern verteilen. Und saßen bislang eher ältere Vereinsmitglieder bei den Jahreshauptversammlungen, könnte sich das durch Krumbmüllers Einsatz ändern. Sie wolle Jüngere motivieren, ebenfalls an der Versammlung teilzunehmen. Doch nicht nur das.

Nina Krumbmüller versteht sich auch als Netzwerkerin. Sie will die Jugendwarte spartenübergreifend mehr in Kontakt bringen und auf diese Weise auch Veranstaltungen für bestimmte Altersgruppen initiieren. So könnten auch neue Freundschaften unter Gleichaltrigen entstehen, die einander bei den unterschiedlichen Trainings nicht begegnen und doch alle demselben Verein angehören. Der Gedanke gefällt dem Vorsitzenden Engelken. Er stimmt zu: „Im Moment ist das noch so ein Eigenleben.“

Als einen „begleitenden Einstieg“ empfindet Nina Krumbmüller ihre ersten Wochen im Vorstand der TSG WGE. „Wenn ich Probleme haben sollte, dann kann ich jeden fragen.“ Zudem plant Mathias Engelken für die insgesamt noch ziemlich neu zusammengesetzte Vereinsführung, sich vom Kreissportbund Osterholz per Weiterbildung unterstützen zu lassen. Und dann ist da noch der Sport. „Ich gehe sehr gern zum Training“, erzählt Krumbmüller. Zeit dafür bleibt ihr durch die Ausbildung nur noch einmal in der Woche. Während des Lockdowns habe sie daheim Kraft- und Dehnungsübungen gemacht, damit sie nicht ganz einroste. Jetzt gelten im Training strenge Hygieneregeln mit viel Desinfektion, und sogar auf ihrem Lieblingsgerät, dem Sprungtisch, liegt eine Gummimatte. Die lässt sich besser desinfizieren, begründet Krumbmüller. Aber nicht an jedem Tag steht Sport auf ihrem Programm. „Ich habe auch meine faulen Tage“, sagt Krumbmüller.

Der Start ins Vorstandsamt findet für Nina Krumbmüller in einer Zeit statt, da pandemiebedingt vieles „auf Eis liegt“, so Mathias Engelken. Das betrifft auch das nächste Laternelaufen, das abgewandelt als Laternenfest Ende Oktober stattfinden sollte. Dazu sei der Verein mit dem Findorff-Heimatverein in Kontakt, so Krumbmüller. Dann erzählt sie, wie sich Bockwurstverkauf und Getränkeausgabe auf dem Findorffhof konform zu geltenden Hygienevorschriften gestalten lassen. „Es wäre schön, wenn das stattfinden könnte, gerade weil die Jugend viele Ausfälle hat“, so Mitorganisatorion Nina Krumbmüller. Wobei der Vorsitzende und seine Stellvertreterin sich da schon gleichermaßen zwiegespalten geben. Sie wollen weder einen Hotspot noch ein sogenanntes Superspreader-Event in Grasberg schaffen oder für einen lokalen Lockdown verantwortlich sein. Zwei Tage später hat die Realität ihnen diese Entscheidung abgenommen. „Vorbehaltlich Covid-19-Beschränkungen“ stand als Zusatz zum Laternelaufen im Vereinskalender, und Ende vergangener Woche erhielt die TSG WGE die Information, dass sie das Laternenfest nicht durchführen dürfe. Statt dessen wolle sich der Verein an der Aktion „Laternen-Fenster“ beteiligen, teilt Mathias Engelken mit.

Verein 21.08.2020 von Mathias Engelken

Einberufung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 04. September 2020

Einberufung der Jahreshauptversammlung unseres Vereins 

am Freitag, 04. September 2020, Beginn 20 Uhr,
im "Grasberger Hof", Speckmannstraße 58, 28879 Grasberg, 

unter Einhaltung der Covid-19 Regeln, ein.

Die vorläufig festgelegte Tagesordnung und auch die gesamte Satzung (Fassung 01. März 2019) sind auf dieser Homepage unter Verein/Downloads hinterlegt und einsehbar.

Unsere diesjährige JHV wird an diesem Termin nachgeholt und wird von den aktuellen Entwicklungen und Maßnahmen der Covid 19 Pandemie geprägt sein. Wir werden uns bemühen, die JHV so zu kürzen, dass die Kontaktzeit möglichst gering zu halten. Daher werden wir in diesem Jahr auf die langjährigen Ehrungen und auf die Leistungsehrungen verzichten und im nächsten Jahr nachholen.

Um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen, möchten wir Euch bitten, die allgemeinen Schutzmaßnahmen einzuhalten. Bitte haltet Euch an die Vorgaben im Restaurant und tragt beim Betreten und Verlasen eine Mund- und Nasenbedeckung. Ferner werden wir eine erweiterte Anwesenheitsliste führen.

Der gesamte Hauptvorstand würde sich freuen, wenn wir Dich auf unserer Jahreshauptversammlung begrüßen könnten. Uns ist aber auch klar, dass gerade in der aktuellen Situation jeder einzelne sein Kommen sehr genau abwägen wird.

Bei aktuell vorliegender Krankheitssymptome, auch innerhalb der letzten 2 Wochen, dürft Ihr nicht an unserer Jahreshauptversammlung teilnehmen.  Mögliche Krankheitssymptome sind:

  • Fieber / erhöhte Temperatur
  • Husten
  • Kurzatmigkeit
  • Luftnot
  • Verlust des Geschmacks-, Geruchssinn
  • Halsschmerzen
  • Schnupfen
  • Gliederschmerzen

Grasberg, 21. August 2020 

Der Vorstand

Verein 12.07.2020 von Admin

Saisonende - Daten gesichert und im Archiv

Die neue Saison kann beginnen! Die Daten wurden ins Archiv verschoben, ab sofort können die neuen Daten eingepflegt werden.

Viel Erfolg in der neuen Saison wünscht Comav.de!

Um die Daten der letzten Saison einsehen zu können, besucht einfach das Archiv der jeweiligen Abteilung.

Verein 06.07.2020 von Admin

ACHTUNG --> Saisonende!

Am kommenden Wochenende werden die Statistiken der abgelaufenen Saison gelöscht! Bitte aktualisieren Sie die Mannschaftsseiten, damit die gespeicherten Saisondaten korrekt sind! Letzte Änderungen sind bis Samstag, 11.07.2020 um 20:00 Uhr, möglich.

Alle Ergebnisse und Stenogramme werden gelöscht und in PDFs archiviert!

Die Spieler bleiben in den Mannschaften werden jedoch auf jeweils 0 Tore und Einsätze gestellt! Wichtig: Termine, News, Seiten etc. sind davon nicht betroffen. Für die Dauer der Arbeiten bleibt der Login gesperrt, eine entsprechende Freigabe wird unter News veröffentlicht.

Verein 17.04.2020 von Mathias Engelken

Fit zu Hause

Der Niedersächsische Turnerbund hat ein paar Videos mit Fitnessübungen für zu Hause zur Verfügung gestellt.

Wir haben die Videos auf unserer Seite für euch bereit gestellt:

NTB zu Hause

Viel Spaß beim Fit halten!

 

Euer Vorstand der TSG WGE

Verein 13.03.2020 von Mathias Engelken

Wichtige Information für alle Sparten und Mannschaften!

Wichtige Information für alle Sparten, Mannschaften und Kursteilnehmer!

Zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus haben der Landkreis Osterholz und die Gemeinde Grasberg mit sofortiger Wirkung sämtliche Sportstätten, Übungsräume und Sporthallen bis mindestens zum Ende der Osterferien gesperrt. Diese Entscheidung steht über eventuellen Informationen von Verbänden.

Wie bereits angekündigt, wird daher mit sofortiger Wirkung der gesamte Spiel-, Übungs- und Trainingsbetrieb sowohl im Jugend- als auch Erwachsenenbereich eingestellt.

Wir sind mit den Behörden im ständigen Austausch und werden bei einer veränderten Situation hier wieder informieren.

Achtung, die Jahreshauptversammlung wird auf unbestimmte Zeit verschoben, ein neuer Termin rechtzeitig bekannt gegeben. Die Müllsammelaktion muss ebenfalls entfallen.

Als Anlage ist die Vereinbarung des Landkreises Osterholz und der Gemeinden beigefügt.

Bei Fragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung.

Euer Vorstand der TSG WGE

Grasberg, 13.03.2020

Mathias Engelken     Oliver Müller           Wolfgang Seedorf      Marina Schumacher
1. Vorsitzender          2. Vorsitzender       Schatzmeister            Geschäftsführerin

 

Verein 17.02.2020 von Mathias Engelken

Kleine Narren in Faschingslaune berichtet die Wümme-Zeitung am 17.02.2020

Die Wümme-Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 17.02.2020 vom tags zuvor stattgefundenen Kinderfsching (Bericht von Irene Neuhaus). Anbei folgt der Bericht, das Original ist unter https://www.weser-kurier.de/region/wuemme-zeitung_artikel,-kleine-narren-in-faschingslaune-_arid,1897903.html einzusehen!
 
Am Sonntagnachmittag feierte die Turn- und Sportgemeinschaft Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf (TSG WGE) im Grasberger Hof mit vielen Gästen Karneval.
 
In tollen Kostümen feierten die Kinder im Grasberger Hof.
In tollen Kostümen feierten die Kinder im Grasberger Hof. (CARMEN JASPERSEN von der Wümme-Zeitung)

Faschings-Fans kommen dieser Tage so richtig auf ihre Kosten. Auch in unseren Gefilden sind die Jecken los. Vor allem die kleinen Narren haben mancherorts Gelegenheit, in bunten Kostümen Spaß zu erleben. Am Sonntag feierte die Turn- und Sportgemeinschaft Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf (TSG WGE) im Grasberger Hof. Der Saal war mit Girlanden, Papierblumen, Luftballons und Luftschlangen geschmückt. Für den Nachmittag hatten die Veranstalter ein abwechslungsreiches Programm für die vielen Gäste auf die Beine gestellt und auch einen Zauberer und Bauchredner engagiert. Clowns, Party-Musik und Mitmachhits sorgten für eine Super-Stimmung. Die besten Kostüme, kostümierten Familien und Schulklassen sollten prämiert werden. Der Karneval ist nicht die einzige Veranstaltung der TSG WGE für Kinder, die etwa 35 Prozent der rund 1000 Vereinsmitglieder ausmachen. Von Laternelaufen über Ferienspaß, Sportabzeichentag bis zur Mini-Tischtennismeisterschaft organisiert der Verein für sie vieles.

EInige Eindrücke könnt Ihr in der Bildergalerie einsehen.

Verein 03.01.2020 von Mathias Engelken

Ein weiterer Vereinsheld bei der TSG WGE

Die TSG Wörpedorf/Grasberg/Eickedorf hat einen weiteren Vereinshelden in ihren Reihen. Die Eltern der Jugendfußballer haben Oliver Müller als Vereinshelden beim Kreissportbund Osterholz für sein besonderes Engagement nominiert. Bei der Aktion „Vereinshelden gesucht“ zeichnet der Landessportbund Niedersachsen sehr engagierte Vereinsvertreter für ihre ehrenamtliche Tätigkeit aus. Oliver Müller zeichnete sich in den letzten Jahren durch seine hohe Einsatzbereitschaft aus, egal an welcher Stelle im Jugendfußball Hilfe benötigt wurde, ist er zur Stelle. Er unterstützte in vielen Jugendmannschaften das Training oder bei Spielen auch als Co-Trainer an der Seitenlinie. Zusätzlich pfeift er bei vielen Heimspielen in den unterschiedlichen Altersklassen als Schiedsrichter. Beim Weihnachtsturnier der Jugendfußballer nutzte der KSB Osterholz die Gelegenheit, um Oliver Müller zu überraschen, der auch heute wieder zum Schiedsrichterteam gehörte. Edith Hüneken und Jürgen Linke kamen vom KSB Osterholz und zeichneten ihn zum Vereinshelden aus. Als kleines Dankeschön überreichten die beiden ein kleines Überraschungspräsent.

Verein 29.12.2019 von Mathias Engelken

Beste Jugendfußballmannschaft ausgezeichnet

Im Rahmen des vereinsinternen Weihnachts-Fußballturniers der Jugendmannschaften zeichnete der Vorstand der TSG Wörpedorf/Grasberg/Eickedorf die erfolgreichen Spieler des Jahrgangs 2010 aus. Die Mannschaft wurde in der Saison 2018/2019 bereits zum dritten Mal in Folge Meister der Kreisliga Osterholz. Die Trainer der jetzigen U10 Mannschaft waren sehr stolz auf ihre Spieler und die Jungs freuten sich über die erneute Auszeichnung. Der 1. Vorsitzende der TSG WGE, Mathias Engelken, würdigte die Leistung jedes einzelnen im Team, egal ob als Torwart, Abwehr-, Mittelfeldspieler oder Stürmer, jeder ist ein wichtiges Teammitglied und am Erfolg beteiligt. Als Geschenk gab es einen Gutschein für ein gemeinsames Teamevent, dass sich das Team selber aussuchen darf. Auch in dieser Saison haben sich die Kicker der U10 die Herbstmeisterschaft gesichert und peilen die Titelverteidigung an. Wer Lust auf Fußball hat, kann sich gerne beim Trainer Gerald Unger, Tel. 0176/55443318, melden, der Jahrgang 2010 trainiert derzeit dienstags um 15 Uhr und samstags um 9 Uhr in den Grasberger Sporthallen.

Zurück 1 3
Beitragsarchiv